Behutsamer Übergang

Informationen für Grundschuleltern

Wir möchten die Friedrich-Ebert-Schule den Grundschüler*innen und ihren Eltern vorstellen. Hierzu bieten wir an unserer Schule einen Informationsabend für Eltern an sowie einen Tag der offenen Schule für Eltern und Kinder. Die Termine hierzu können Sie dem Kalender auf der Homepage entnehmen. Sie liegen in der Regel Ende Oktober bzw. am Samstag vor dem 1. Advent.

Weiterhin haben die Schüler*innen der Pfungstädter Grundschulen die Möglichkeit, im Rahmen der Schnuppertage den Unterricht an der Friedrich-Ebert-Schule gemeinsam mit ihren Grundschullehrer*innen und Mitschüler*innen zu besuchen. Diese finden im November/Dezember statt.

Wichtige Informationen über die Friedrich-Ebert-Schule finden Sie zudem auf unserem Flyer sowie auf der Schulhomepage.

Der Übergang von der Grundschule an die FES

Es ist uns ein besonderes Anliegen, den Übergang der Grundschüler*innen behutsam zu gestalten. Wir legen Wert darauf, den Schüler*innen die Gelegenheit zu geben, bei uns anzukommen, denn erfahrungsgemäß lernen Schüler*innen unbeschwerter und erfolgreicher, wenn sie sich in der neuen Klasse und in der veränderten Lernumgebung wohl fühlen. Zahlreiche Maßnahmen tragen dazu bei, einen erfolgreichen Übergang zu gewährleisten:

  • Informationsveranstaltungen im Vorfeld (Elterninformationsabend, Schnuppertage, Tag der offenen Schule)
  • Zwei bzw. drei Einführungstage zum Kennenlernen mit der Klassenlehrkraft in der ersten Schulwoche
  • Klassenprojekte zu den Themen Kommunikation und Kooperation begleitet durch unsere Schulsozialarbeiter*innen
  • Eine Klassenlehrerstunde pro Woche (im Ganztag zwei Stunden)
  • Zusammenarbeit und reger Austausch zwischen den Lehrkräften eines Jahrgangsteams
  • Zwei Pädagogische Konferenzen pro Schuljahr
  • Organizer (Hausaufgabenplaner, Mitteilungsheft) zur Unterstützung der Kommunikation zwischen Eltern, Schüler*innen und Lehrkräften
  • Klassenfahrt im Jahrgang 5
  • Methodentage ab Jahrgang 5
  • Kooperation der Pfungstädter Grundschulen mit der Friedrich-Ebert-Schule

Schulanmeldung

Die Anmeldung erfolgt im Februar eines Jahres über die Grundschulen, nachdem die Beratungsgespräche durch die Klassenlehrkräfte der Grundschule geführt wurden.

Wir raten Ihnen, sich bei der Anmeldung für die Förderstufe oder den Gymnasialzweig nach der Empfehlung der Grundschule zu richten.

Wenn Ihr Kind die gymnasiale Eignung hat und wenn Sie wünschen, dass Ihr Kind in die gymnasiale Ganztagsklasse  aufgenommen wird, notieren Sie dieses bitte im Bemerkungsfeld auf der offiziellen Anmeldung. Sie erfahren im Mai, ob Ihr Kind einen Platz in dieser Klasse bekommen kann. Als Alternative bieten wir die Ganztagsklassen der Förderstufe oder die gymnasialen Klassen mit der Möglichkeit einer Hausaufgabenbetreuung  an.

Falls Sie ein Kind mit Förderbedarf haben, nehmen Sie bitte frühzeitig Kontakt auf mit der Schulleitung der Friedrich-Ebert-Schule.