LRS (Lese-Rechtschreib-Schwäche)

In der Förderstufe und im Gymnasialen Zweig bieten wir in der Regel für die Jahrgangsstufen 5 und 6 LRS-Förderkurse an. Diese finden einmal pro Woche bei einer Fachlehrkraft für das Fach Deutsch statt. Die Förderung erfolgt mit speziellen Materialien nach einem Lehrgang von Carola Reuther-Liehr. Weiteres spezielles Übungsmaterial kann zum Einsatz kommen.

Sollten die Eltern einen außerschulischen LRS-Förderkurs für ihr Kind bevorzugen, so ist dies möglich. Es ist darauf zu achten, dass diese außerschulische LRS-Förderung gut dokumentiert ist. Bitte legen Sie in diesem Fall jeweils zu Beginn und zum Ende eines Halbjahres eine Bescheinigung über die regelmäßige Teilnahme Ihres Kindes an der außerschulischen LRS-Förderung vor. 

Ab dem Jahrgang 7 erfolgt die LRS-Förderung ohne LRS-Kurs. Hier wird in Absprache zwischen Schüler/in und Fachlehrkraft Deutsch regelmäßig das LRS-Fördermaterial als Begleitmaterial (z.B. „Abschreiben erwünscht“) bearbeitet. Im Verbund kann dies z.B. in den Zeitfenstern „Lerninsel“, „ÜVA“ (=Üben, Vertiefen, Aufgaben) erfolgen.