2. Platz im School-Cup Turnier der Fraport Skyline

 Auch in diesem Jahr war die Friedrich-Ebert-Schule beim School-Cup Turnier der Fraport Skyliner dabei. Betreut von ihren Lehrern Martin Kunkel und Sven Höppner hatte sich eine bunte Basketball-Mannschaft aus 8 - 10. Klässlern zusammengefunden, die sich in insgesamt vier Spielen gegen andere Schulen auf den zweiten Platz spielten.

 

Die Fraport Skyliners spielen seit ihrer Gründung im Jahre 1999 in der Basketball-Bundesliga. Der sog. School Cup powered by FES wurde zusammen mit dem staatlichen Schulamt und dem Hessischen Basketballverband im Rahmen der Jugendarbeit der Fraport Skyliners ins Leben gerufen. Vor Bundesliga-Heimspielen werden jeweils vier Schulteams aus der Region Rhein-Main eingeladen, ein Turnier auszutragen, dort, wo kurz danach die Profis einziehen, um zu ihrem Spiel anzutreten.                                                                     

Selbstredend dürfen alle Unterstützer und Spieler anschließend kostenlos das Spiel der Profis ansehen. So auch dieses Mal: 55 Schüler, Lehrer und Eltern der Friedrich-Ebert-Schule genossen das Heimspiel der Fraport Skyliners gegen die Gegner aus Tübingen, das die Frankfurter mit 20 Punkten Vorsprung gewannen.

In der Halbzeitpause wurden alle Schulteams vor 5ooo Zuschauern auf dem Spielfeld geehrt.

 

 --> zum Bericht auf der Homepage der Skyliners:

http://www.fraport-skyliners.de/news/artikel/datum/2017/01/29/fraport-skyliners-school-cup/

):