Der Ganztag an der FES

Die Friedrich-Ebert Schule ist eine gebundene Ganztagsschule. Der Ganztag hat eine große Tradition an der FES und entwickelt sich ständig weiter.

Die Ausgestaltung des Ganztags hat viele Facetten:

Die Schüler*innen in der Förderstufe und im Verbund (Haupt- und Realschule) in Jahrgang 5-10 haben täglich bis 14.45 Uhr Unterricht. Im gymnasialen Zweig gibt es seit dem Schuljahr 19/20 eine Klasse, die im Jahrgang 5 und 6 als gebundene Ganztagsklasse unterrichtet wird. Auch ihr Unterricht endet um 14.45 Uhr.
Die anderen Klassen des gymnasialen Zweigs können nach ihrem Halbtagsunterricht in die kostenfreie Hausaufgabenbetreuung gehen.

Die Ganztagsklassen haben das Fach „ÜVA“, „Üben, Vertiefen, Anwenden“ und das FachPräsentieren. In ÜVA werden selbstständig Lernaufgaben bearbeitet. In Präsentieren werden inhaltlich Themen der Lebensplanung und Berufsorientierung bearbeitet und auf verschiedene Weisen präsentiert.

Vor dem Unterricht können Schüler*innen kostenfrei gemeinschaftlich ein Frühstück zu sich nehmen und die Angebote der Bibliothek und der Sporthallen nutzen.

In der Mittagspause bietet die beliebte Mensa ein vorzügliches Mittagessen an.

Nach dem Unterricht ab 14.55 Uhr werden zahlreiche Arbeitsgemeinschaften angeboten, an denen alle Schüler*innen nach Anmeldung teilnehmen können.
Die Organisation der extracurricularen Angebote liegt in den Händen der AWO und wird von Herrn S. Feth (s.feth@fes365-pfungstadt.de) koordiniert.